Drachen bauen und modifizieren

Drachen bauen

einige Materialien für das Drachensegel:
Papier – preiswert aber empfindlich gegen Feuchtigkeit und Zerreissen
Seide – sollte genäht werden, gut zu bemalen, wird schnell beschädigt
Tyvek (Papierstoff) – preiswert, reißfest, wetterfest, bemalbar, oft verwendet
Polyester, Ripstop-Nylon
Spinnaker – teuer, für Powerkites, äußerst widerstandsfähig, muss genäht werden

 

einige Materialien für das Drachengestell:
Bambusrohr – leicht, steif, widerstandsfähig
Raminholz – leicht, steif, aber feuchteempfindlich
Glasfiberstangen und -rohr
Carbonfiberstangen und -rohr

Kunststoffschlauch für Gestängeverbindungen
Kunststoff-Endkappen

 

Drachenleinen:
Polyester – preiswert, dehnbar, deshalb für Einleiner
Kevlar – teuer, hochfest, minimal dehnbar, deshalb für Lenkdrachen
Dyneema – ähnlich Kevlar, UV-resistent

 

Materialeinkauf, z.B.:
Tyvek
Spinnakertuch und Serafil-Nähgarn   –> unten, Pkt. „Baumaterial (2)“

 

weitere Tipps, Bauanleitungen:
Drachenmaterialien
Bauanleitungen

 

 

 

 

Geben Sie uns Ihre Stimme:

StarTops
Online Nutzer TopList
De Fusion | die Webcharts by DunklesAuge.de
Cobras Ladeliste
top18.de

 

 

 

Drachenwaage

Die Einstellung der Drachenwaage wirkt sich stark auf die Flugeigenschaften des Drachen aus.
Befindet sich der Anknüpfpunkt näher an der Drachenspitze (flacher Anstellwinkel), verbessert sich die Flugfähigkeit bei schwachem Wind, ist der Flug stabiler, entwickelt der Drachen mehr Geschwindigkeit und geringeren Leinenzug.
Entfernt man den Anknüpfpunkt von der Drachenspitze (steilerer Anstellwinkel), erzeugt der Drachen mehr Leinenzug, wird langsamer und unruhiger und ist besser für höhere Windgeschwindigkeiten geeignet.
Drachen mit Zweipunktwaage erhält man oft mit fest eingeknoteter Waageschlaufe und damit ohne Möglichkeit einer Anpassung.
In diesem Fall sollte man die Schlaufe lösen und mit einem Buchtknoten einen Waage-Ring (Schlüsselring oder anderer Metallring aus glattem Rundmaterial) einknoten:  Schlaufe durch den Ring ziehen, öffnen und über den Ring wieder zurückschieben.

Mit dem leicht lösbaren Buchtknoten (siehe unten) kann nun jederzeit die Drachenwaage den Windverhältnissen und gewünschten Flugeigenschaften angepasst werden.

 

Einige Knoten für Drachenpiloten

Verbindungen an und zum Drachen werden vielfältig mit Knoten hergestellt. Knoten ist nicht gleich Knoten, denn Knoten im Seil mindern die Zugfestigkeit und sind teilweise sehr schwer wieder zu lösen.
Hier werden ein paar im Drachensport häufig benutzte Knotenverbindungen gezeigt. Zur Darstellung wurde statt Drachenschnur Kordel verwendet.
Um die Drachenwaage leicht änderbar zu machen, wird die Waageleine mit einem Buchtknoten am Waage-Ring verknotet:

Drachenwaage am Ring mit Buchtknoten
Die Verbindung zu Leinenenden mit einem Stopper-Knoten (weiß) oder zu Knotenleitern (zur Längenanpassung) kann ebenfalls mit dem Buchtknoten hergestellt werden.

Buchtknoten am Stopper
Schlaufen an Drachenseilenden werden nicht einfach sondern mit einem Doppelschlag geknotet. Dadurch fällt die Minderung der Zugbelastbarkeit des Seiles deutlich geringer aus.
Buchtknoten (weiß) am Waagering und mittels Buchtknoten angeknüpfte Doppelschlag-Schlaufe:
Schlaufe mit Doppelschlag

Und hier ein Tipp aus einer ganz anderen Ecke:
Für Esoteriker – Kartenlegen am Telefon